Nachlese

Nacht der Kultur-und-Weinbotschafter, Samstag den 24. Oktober 2020

 

 

Die Nacht der Kultur- und Weinbotschafter ist die Abschlussveranstaltung einer Saison gewesen, die so ganz anders war, als das bisher Gewohnte. Unter Einhaltung der Abstandsregelung, mit Maske und Hygienemaßnahmen ist eine kleine Gruppe von Kunst- und Weinbegeisterten in den Höfen in Schweigen-Rechtenbach trotzdem verwöhnt worden. Im Weingut Bernd Grimm konnte man bei einem herrlichen Weissburgunder Christine Grimms traumhaft schöne Fotografien von unserer Landschaft sowie die eindrucksvollen Skulpturen der Künstlerin Petra Roquette bewundern. Im Weingut Cuntz-Scheu präsentierte Alexandra Scheu auf sehr charmante Weise die Spezialitäten, den interessanten Wein aus der weniger bekannten Sieger-Rebe und den „Verjus“. Im Restaurant Stichel Fritz wurde von Wolfgang und Peggy Schneider ein köstlich in Verjus geschmortes Rinderbäckchen mit Knödel kunstvoll im Glas serviert, wozu der vollmundige Merlot des Weingutes Peter Brunck perfekt passte. Derweilen beeindruckten im wunderbaren Garten des Restaurants die Holzskulpturen des Bildhauers Dieter Händel.

Das Weingut Geisser stellt der Landauer Künstlerin Susanne Wadle das „Kunstschaufenster“ zur Verfügung, ein Raum, der die ungewöhnlichen Objekte besonders zur Geltung bringt. Kulinarisch verwöhnt wurden Gaumen und Nase von einer umwerfend cremig schokoladigen Tarte des „Ladencafés La Fleur“. Dazu kredenzte Florian Geisser seine tiefdunkle und kraftvolle Cuvée Karl, die teils im Holzfass, teils im Barrique ausgebaut wurde. Im Weinhof Scheu wurden die Gäste unter dem großen, in herbstlichem gelb getauchten Baum erwartet und Bärbel Scheu wusste hervorragend die animierende Scheurebe trocken des Jahrganges 2019 zu präsentieren. Perfekt zu diesem eleganten Stil passen die farbenfrohen, mannshohen Stelen der Künstlerin Ursula Rauch und ihre aus Dauben alter Weinfässer gearbeiteten „Weingeister“, die einen engen Bezug zum Wein herstellen.

Den Schlusspunkt dieses interessanten Kunstparcours durch Schweigen-Rechtenbach setzte der Gang durch den Skulpturengarten mit seinen über 20 Skulpturen, die von acht Künstlern geschaffen wurden. Mit viel Engagement initiiert Frau Gudrun Zoller, die in der Kunstszene bestens vernetzt ist, seit 8 Jahren wechselnde Ausstellungen für die Öffentlichkeit und bereichert damit das Dorfleben auf besondere Weise.

 

Informationen über die Künstler und die Ausstellungen findet man unter

www.schulhaus-schweigen.com,

 

Informationen über die Aktivitäten der Kultur- und Weinbotschafter der Pfalz stehen unter www.kultur-und-weinbotschafter.de/pfalz

 

Telefonische Informationen erhalten Sie bei:

 Petra Nikolic   Tel: 06342 - 9230280 / Mobil: 0152 21800929

oder schreiben Sie mir eine

Email: petra.nikolic@kwb-pfalz.de

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Suega Palatina